Etappe 2 (Via Jacobi) Stans – Genf – Mit dem Mountain Bike auf dem Jakobsweg

 

Juli 2013, Stans (Schweiz). Das Projekt wird fortgesetzt.

Diese Etappe hat eine Länge von etwa 300 km in 5 Tagen. Sie beginnt in Stans am Vierwaldstättersee, passiert Brienzer-,  Thuner- und den Genfer See, wo die Via Jacobi in Genf endet. Es gibt zwei tolle Städte Thun und Fribourg auf dem Jakobsweg, wenn möglich dort übernachten!

Karte von (c) 4UMaps.eu

Tag 1. Das Wetter und die Prognose sind toll, als wir sehr früh am Morgen mit dem Auto in unserer Heimatstadt aufbrechen. Beim Erreichen der Schweizer Grenzen wird es regnerisch, und als wir schließlich Stans erreichen, befinden wir uns mitten in der Apokalypse. Heute geht es nirgendwo hin, außer in ein Hotel. Wir sagen die Reservierung für das erste Hotel in Lungern ab, und buchen ein anderes am Vierwaldstättersee . Er schüttet die ganze Nacht und auch beim Start am nächsten Morgen ist es noch sehr nass.

Vierwaldstättersee nach der Apokalypse

Vierwaldstättersee nach der Apokalypse

Tag 2. Der Morgen beginnt nass auf der Jakobsweg, und der Weg steigt hinauf zum Sarnersee, wo die Sonne herauskommt. Es gibt einen schönen Fußweg direkt am Seeufer. Keine Trails heute, aber entspanntes Biken.

mtb Via Jacobi Sarnersee Jakobsweg

Blick zurück zum Sarnersee

Nach einem letzten Anstieg erreichen wir Lungern und den gleichnamigen See.

Tag 3. Gleich hinter der Hoteltür beginnt ein steiler Weg bis zum Brünigpass. Von 700 auf 1000 m.

mtb Jakobsweg Via Jacobi steiler Anstieg in der Morgensonne

Steiler Anstieg in der Morgensonne

Es gibt viel Verkehr auf der Passstraße, zum Glück verschwindet die Via Jacobi nach 1 Km in die Berge.

mtb Jakobsweg Via Jacobi Uphill auf Stufen

Uphill auf Stufen

Die folgende Kilometer sind echt schön, zuerst bergauf auf einer Treppe, dann eine steile Passage auf einem nassen mtb Level 3 Wurzelpfad  ins Tal.

Unten auf 560m erreichen wir den Brienzersee, wo sich der Camino sehr schön an der Südseite des Sees entlang windet.

Brienzersee Jakobsweg Via Jacobi mtb

Brienzersee

Hinter Interlaken klettert der Jakobsweg noch einmal beeindruckend in die Berge. Da es schon spät ist, nehmen wir den Chickenway entlang des Sees auf der Straße und erreichen Thun. Sehr hübsche Innenstadt!

Thun Jakobsweg Via Jacobi mtb Panorama

Thun Via Jacobi in der Abendsonne

 Tag 4, auf nach Fribourg, der nächsten tollen Stadt. Auf und ab durch nettes Farmland...

Schweiz Jakobsweg Via Jacobi mtb

Wie aus dem Bilderbuch

Nur eine Wanderpilgerin auf dem Weg heute. Fribourg hat eine sehr schöne Altstadt mit alten Türme und einer tolle Lage über dem Fluss. Wer es einrichten kann übernachtet hier!

Tag 5, Kurs Lausanne am Genfersee. Die Nacht im Hotel war schon sehr warm, zum Ausgleich wird's tagsüber nun noch wärmer.

Fribourg Jakobsweg Via Jacobi mtb

Via Jacobi Fribourg

Unterwegs zu der kleinen Festungsstadt Romont, einer der Orte auf dem Camino, den man eine Stunde im Voraus und danach noch eine weitere Stunde sehen kann, nachdem man Sie bereits verlassen hat, da sie sich schön auf eine Anhöhe kuschelt und mit einer Stadtmauer umgeben ist.

Wir erreichen Moudon (550 m) um ca. 14.00 Uhr und es ist furchtbar heiß, mehr als 30 ° C. Der Weg steigt nun auf ca 900 m an, in der heißesten Zeit des Tages. Sehr hart! Aber wenigstens sind wir dank der Bikes sehr schnell wieder unten am Genfer See in Lausanne.

Tag 6, letzter Tag für uns auf dieser Etappe und auch die letzte für die Via Jacobi, die in Genf endet und sich dann als Via Gebennensis fortsetzt. Der Jakobsweg folgt mehr oder weniger dem Ufer des Sees. Sehr schön hier, und das Wetter ist auch perfekt.

mtb Jakobsweg Via Jacobi Genfersee

Lockeres Biken am See

 

mtb Camino Via Jacobi Genfersee

Genfer See

 

Dank Booking.com finden wir ein angemessen günstiges 4 * Hotel direkt am Hauptbahnhof in Genf. Es ist so luxuriös, dass sie nicht einmal einen Fahrradraum haben. Da wir keine Schlösser dabei haben, müssen wir die Fahrräder in unser Zimmer im 8. Stock mitnehmen. Verschlammt und verschwitzt wie wir sind schieben wir die Bikes ganz locker durch die Eingangshalle über den hochfloor Flokati und dann in den gläsernen Aufzug 🙂

Tour Video :

 

Nützliche Links:

Kostenlose Stadtpläne

 

Weiter: Etappe 3 (Via Gebennensis) Genf – Chavanay

 

Photo Gallery

Fribourg Camino Via Jacobi mtb Panorama Lake Brienz Camino Via Jacobi mtb Lake Lucerne Camino Panorama Via Jacobi mtb after the apocalypse Lungern Lake morning view Camino Via Jacobi mtb Switzerland farmland Camino Via Jacobi mtb Thun Camino Via Jacobi mtb Thun Camino Via Jacobi mtb Thun Camino Via Jacobi mtb Thun Camino Via Jacobi mtb Thun Camino Via Jacobi mtb Thun Camino Via Jacobi mtb Thun Camino Via Jacobi mtb Panorama mtb Camino Via Jacobi Lake Sarnen Morning uphill mtb Camino Via Jacobi Morning uphill mtb Camino Via Jacobi Uphill on stairs mtb Camino Via Jacobi Waterfall mtb Camino Via Jacobi mtb Camino Via Jacobi mtb Camino Via Jacobi Lake Geneva mtb Camino Via Jacobi Lake Geneva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.